Wieso Sie über eine Gebäudehüllenisolierung nachdenken sollten

07. November 2019

Die Gebäudehülle schützt ein Haus nicht nur vor wechselhaften Witterungsbedingungen, sondern trägt auch zur optimalen Klimaregulierung im Innern des Gebäudes bei. Was aber, wenn sie diesen Aufgaben aus triftigen Gründen (beispielsweise aufgrund des Baualters) nicht oder nur teilweise nachkommen kann? In diesem Fall entstehen nicht nur hohe Kosten aufgrund Wärmeeinbussen, sondern es besteht auch die Gefahr beträchtlicher Bauschäden.

« Zurück

Einige Vorteile, von denen Sie als Eigentümer bei einer Gebäudehüllenisolierung profitieren können:

- Die Ausgaben für die Sanierung sind steuerabzugsfähig

- Finanzierungshilfe mittels Fördergeldern von Kanton und Bund

- Höherer Wohnkomfort, keine Hitzewallungen im Sommer und kalten Füsse im Winter

- Kein Schimmelbefall in den Wohnungen aufgrund mangelhafter Isolation

- Weniger Heizkosten, bei der richtigen Dämmung sinkt der Energieverbrauch um bis zu 70%

- Höhere Mietzinse aufgrund der Wertvermehrung des Gebäudes

- Die Umwelt wird es Ihnen danken, immerhin sinken die CO2-Abgaben parallel zum Energieverbrauch (Die Raumwärme für Privathaushalte macht 69.7% des Gesamtverbrauchs aus)

Tobias Walter Bürki von der Rudolf Bürki Immobilien AG ist als Bauleiter zuständig für jegliche Art von Ausbau, Umbau oder Anbau. Gebäudehüllenisolierungen übernimmt er stets mit Freude, lassen sich doch mit kleinen Investitionen grosse Erfolge erzielen. Zur Veranschaulichung möglicher Abläufe orientieren wir uns nachfolgend an einem Objekt mit Zweischalenmauerwerk in Thun. Auslöser war eine bestehende Schimmelproblematik aufgrund einer vorhergehenden Fenstersanierung.

Was gemacht wurde:

  1. Kellerdecke und Estrichboden wurden mit remontierbaren Elementen gedämmt. Das heisst, sie können bei Bedarf uneingeschränkt entfernt und wieder angebaut werden.
  2. Der Hohlraum in den Aussenwänden wurde innerhalb von zwei Tagen (!) mittels Einblasung von Silikatleichtschaum gedämmt.

Das ist eine eher aussergewöhnliche Methode geeignet für Zweischalenmauerwerke, klebt man doch in regulären Fällen die Isolation von aussen auf die Fassade. In diesem Fall jedoch hätte dies die Ansicht des Gebäudes komplett verändert. Die Fensterleibungen wären dicker geworden, die Fensterläden gänzlich weggefallen und Rollläden hätten gekauft werden müssen. Des Weiteren wäre es zu Platzverlust auf den Balkonen gekommen und gemauerte Balkonbrüstungen hätten abgebrochen werden müssen, sämtliche Dachwasserabflussrohre abgeändert und ersetzt. Das ganze Prozedere hätte ungefähr anderthalb bis doppelt soviel gekostet und hätte um ein Vielfaches so lange gedauert.

 

Häuser mit Zweischalenmauerwerk lassen sich auf diese Art effizient und kostengünstig isolieren, die Ansicht des Gebäudes wird gewahrt. Selbstverständlich wird für jede Art von Gebäude seine eigene optimale Art der Isolierung angewandt und Tobias Walter Bürki bespricht mit Ihnen gerne die Möglichkeiten und Chancen für Ihre Liegenschaft. Sie werden sehen, es lohnt sich - für Sie als Eigentümer, für etwaige Mieter, für das Haus selbst und natürlich auf für die Umwelt.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Autor

Tobias Walter Bürki am 07. November 2019

Am liebsten engagiere ich mich für die Entwicklung Ihrer Liegenschaft. Ich fühle mich auf der Baustelle wohl und suche nach innovativen Lösungen für Ihren Umbau. Aus verschiedenen Offerten erarbeite ich die optimale Lösung und es macht mir Freude zu sehen, was mit einer Liegenschaftsentwicklung erreicht werden kann.

Ihre Meinung

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Eintrag? Kommen Sie gerne auf uns zu.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich verschickt, herzlichen Dank.
Wir melden uns rasch bei Ihnen zurück.

Ihre Nachricht konnte nicht verschickt werden, bitte entschuldigen Sie.

Versuchen Sie es bitte erneut oder nehmen Sie telefonisch mit uns Kontakt auf.